News

Termin: Freitag, 24. Juni 2022 - 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Ort: F.S. Kustermann GmbH, Viktualienmarkt 8, 80331 München

Im Juli 2021 schien die Entscheidung bereits endgültig: München bekommt ein neues Konzerthaus. Ende März 2022 aber hat Ministerpräsident Söder diese Entscheidung in Frage gestellt und aus Kostengründen eine "Denkpause" gefordert. Mit der Debatte um das „Jahrhundertprojekt“ und seiner möglichen Funktion als kultureller Impulsgeber für ganz Bayern ist auch das Thema „Kulturtourismus“ nach Pandemiebedingter Pause wieder ganz oben auf die touristische Tagesordnung in München gerückt.

Auf Initiative unserer TIM-Wahlgruppe „Leistungsträger im Tourismus“ wollen wir uns in einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion unter anderem mit der aktuellen Bedeutung und dem künftigen Potential des Kulturtourismus und dem Stellenwert sogenannter „Landmarks“ wie beispielsweise der Elbphilharmonie für Kommunikation und Marketing beschäftigen.

Moderiert wird die Veranstaltung von unserem TIM-Vorstandsmitglied Anna Kleeblatt, als Diskussionsteilnehmer zugesagt haben bislang: 

  • Petra Hedorfer, Deutsche Zentrale für Tourismus e.V.
  • Michael Otremba, Hamburg Marketing GmbH
  • Lars Bengsch, dwif
  • Prof. Dr. Jürgen Schmude, Bayerisches Zentrum für Tourismus e.V.
  • Benedikt Brandmeier, München Tourismus

Wir laden Sie herzlich zu dieser Diskussion inkl. Get Together (mit kleinem Frühstück) ein – da die Kapazitäten in den historischen Räumen unseres Mitglieds F.S. Kustermann begrenzt sind, bitten wir um Ihre verbindliche Anmeldung per Mail in der TIIM-Geschäftsstelle unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 17. Juni 2022. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Neue TIM-Mitglieder!

25. April 2022,
Kategorie News

Wir begrüßen recht herzlich unsere neuen Mitglieder Adina Hotel Munich, Bergson KunstkraftwerkMOTORWORLD München, Party Rent und Scandic München Macherei!

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

TIM im Gespräch mit Beyond.Host

20. April 2022,
Kategorie News

TIM stellt vor:  Beyond.Host im Gespräch mit Hans Umkehrer zu den Herausforderungen der Digitalisierung in der Hotellerie und in der Eventbranche

Worum geht es bei der Digitalisierung? Es geht darum standardisierte Prozesse durch digitale Lösungen erledigen zu lassen, um entweder eine zeitliche, physische Entlastung oder einen finanziellen Mehrwert zu schaffen.

Statistisch sind 2021 46% aller potentiellen Kunden in der Hotellerie und Event-Branche mit Digitalisierung aufgewachsen. Doch trotzdem sind Umstellungen in diesem Bereich sehr oft keine Priorität bzw. bekommen nicht den Stellenwert innerhalb der Unternehmen.

Warum tut sich die Branche hier so schwer?

Es gibt hier mehrere Ansätze: Zum einen sind die Manager und Geschäftsführer, welche über mögliche Lösungen entscheiden, oft zu weit weg von den eigentlichen täglichen Abläufen, um hier den Bedarf klar zu erkennen. Zum anderen ist es häufig ein Fass ohne Boden, da Digitalisierung kein Selbstläufer ist. Die finanziellen Vorteile sind auf dem ersten Blick oft schwer einzuschätzen, doch es lohnt sich Stück für Stück seine Bereiche im Hotel zu optimieren, um so auch in Zukunft attraktiv für seine Kunden zu sein.

Gibt es da Unterschiede bei Hotels oder Veranstaltungslocations oder Co-Working Spaces?

Grundsätzlich sind die Herausforderungen überall gleich.

Warum ist es so wichtig Anwendungen möglichst einfach zu halten?

Hier geht es um Akzeptanz! Kunden sowie Mitarbeiter sollten ohne viel Erklärung Anwendungen bzw. Lösungen nutzen können, ansonsten ist es nur eine teure Anschaffung, die niemand nutzen wird. Dies sehen wir besonders im Bereich digitaler Screens. Es gibt verschiedenste Anbieter, aber zum größten Teil werden sie als Beamerersatz genutzt. Ein größeres Wissen über die Möglichkeiten, Features und der Anwendung wäre ein erster nötiger Schritt.

Was ist derzeit die größte Herausforderung?

Auf der einen Seite überhaupt zu erkennen, dass digitalisierte Prozesse helfen können und auf der anderen Seite überhaupt die richtigen Anwendungen zu finden. Hier gibt es nützliche Hilfen wie "https://gastrotools24.de/" die viele Lösungen auf einen Blick bieten oder Messen wie die Internorga, welche immer wieder innovative Lösungen präsentiert. Deshalb sind wir mit Beyond.Host bei der Internorga in diesem Jahr dabei, um zu zeigen wie digitale Gastkommunikation funktioniert.

Warum haben Sie eine eigene Anwendung mit Beyond.Host auf den Markt gebracht?

Wir haben mit Xscreen schon viele Produkte entwickelt bzw. programmiert, wie z.B. einen Timer, Gong oder Q&A Tools. Der Ansatz war  alles in eine Lösung zu packen und durch die derzeitige Personalsituation in der Branche auch eine sinnvolle Entlastung für Mitarbeiter zu schaffen, um Kunden direkt mit den Mitarbeitern zu verbinden. Darum auch unser Slogan "Beyond.Host...more than a call“!

Welche Lösung bieten Sie damit?

Wir entlasten Mitarbeiter im Tagungs - und Bankettgeschäft. Mit unserer cloudbasierten Software und der Smartwatch sind Mitarbeiter mit dem Referenten verbunden und können sich gleichzeitig um ihre täglichen To Do's kümmern. Ebenfalls unterstützen wir die Planung durch gezielten Einsatz von Daten, die Beyond.Host mit jedem Service-Ruf generiert. All das führt dazu, dass die Servicequalität im Tagungs - und Eventbereich deutlich steigen wird.

Hans Umkehrer, Founder Beyond.Host

Erfahren Sie mehr über Beyond.Host auf www.beyond.host oder besuchen Sie das Team live auf der INTERNORGA vom 30.4. - 4.5.2022 Halle A3, Stand 417.

 

Die Tourismus Initiative München hatte am Freitag, 1. April 2022 ab 8.30 Uhr den Bayerischen Gesundheitsminister Klaus Holetschek zu Gast im Talk mit dem TIM-Vorstand. Die Entwicklung der Pandemie, die Auswirkungen auf das Reisegeschehen sowie die Möglichkeiten der Bayerischen Staatsregierung, speziell den Tourismus in München zu unterstützen - mit diesen Themen beschäftigte sich unsere 5. Ausgabe von „TIM frühstückt … “ im Sofitel Munich Bayerpost.

„TIM frühstückt mit…“ ist das Talk-Format des Tourismus Initiative München e.V., bei dem sich regelmäßig wichtige Akteure im Münchner Tourismus den Fragen von TIM e.V. und seinen Mitgliedsunternehmen stellen.

Den gesamten Talk mit den Vorständen der Tourismus Initiative München e.V. finden Sie hier: 

TIM frühstückt mit dem Bayerischen Gesundheitsminister Klaus Holetschek - YouTube

 

 

Tim frühstückt kl.jpg

 

 

News: Lange Nacht der Musik

01. April 2022,
Kategorie News

 Die Lange Nacht der Musik

Eine Stadt – Eine Nacht - 400 Konzerte

Nach langer Pause wird der Frühling in München endlich wieder mit der „Langen Nacht der Musik“ , am Samstag, 7. Mai 2022 von 20 bis 2 Uhr in München eingeläutet. Seit über 20 Jahren gehört diese fest in den Kulturkalender der Stadt, ihr besonderes Markenzeichen ist die große Programmvielfalt an Konzerten, Tanz und Musiktheater. In diesem Jahr sind gut 60 Spielstätten mit dabei, von Groß bis Klein, von Alt bis Neu, vom Konzerthaus über Bühnen und Bars bis hin zu Hotels, Kirchen, architektonischen Schmuckstücken und ungewöhnlichen Arrangements, die es in dieser Kombination nur zur Musiknacht gibt. So kann man nicht nur viel Musik, sondern auch viel München erleben! 

Motiv Musiknacht 2022 72dpi

Wir laden Sie herzlich zu einer neuen Ausgabe von „TIM frühstückt mit…“ ein, bei der wir mit Klaus Holetschek, Staatsminister für Gesundheit und Pflege zum ersten Mal ein Mitglied der Bayerischen Staatsregierung zu Gast im Talk mit dem TIM-Vorstand haben.

Freitag, 01. April 2022
08.30 Uhr bis 10.00 Uhr

Sofitel Munich Bayerpost
Raum Nymphenburg 3
Bayerstraße 12, 80335 München

Wir freuen uns sehr, dass wir zu dieser Veranstaltung in München wieder Gäste vor Ort begrüßen können - aufgrund der Raumgröße können wir nun auch mehreren Vertretern pro Mitgliedsunternehmen die Teilnahme ermöglichen! Gleichzeitig werden wir eine Teilnahme an der Diskussion als hybrides Format auch im Online-Streaming anbieten.

Melden Sie sich bitte bis spätestens Montag, 27.03.2022 bei Petra Wähner unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, mit dem Vermerk, ob Sie online oder vor Ort teilnehmen möchten.

Um unsere Website fortlaufend für Sie verbessern zu können, werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Ok

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.