News & Presse

TIM Redaktion

Ein (fast) echtes Wiesn-Erlebnis versprechen die neuen virtuellen Live-Führungen über das Oktoberfest, die München Tourismus anbietet.

An acht Terminen während der Wiesnzeit führen offiziell ausgebildete Guides der Landeshauptstadt München online über die Theresienwiese. Bei jeder Tour ist ein Wiesn-Experte live zu Gast, der zum jeweiligen Spezialthema Rede und Antwort steht: vom Schausteller bis zum Wiesnwirt, vom Kapellmeister bis zum Wiesnchef.

Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft und Oktoberfestleiter: „Die Wiesn lebt im zweiten Pandemiejahr in den Herzen ihrer Fans. Für sie und alle, die es noch werden wollen, haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht: Wir bringen die Macher der Wiesn via Zoom live ins Wohnzimmer. Dabei ergibt sich die Gelegenheit für einen gemütlichen Ratsch mit Insidern und Fachleuten. Nächstes Jahr sehen wir uns wieder live auf der Wiesn!“



Die Serie der virtuellen Wiesnführungen beginnt kurz vor dem eigentlichen Wiesnbeginn mit der Tour „Aufbaut is!“ am Donnerstag, 16. September, und endet am letzten Wiesn-Sonntag, 3. Oktober, standesgemäß mit dem „Zapfenstreich“.

Bei jeder Tour gewähren die wiesnkundigen Gästeführerinnen Grit Ranft und Birgit Stempfle vorab einen Blick hinter die Kulissen mit Wiesngeschichte und -geschichten. Zum jeweiligen Spezialthema ist ein Ehrengast live zu Gast und steht Rede und Antwort. Das Themenspektrum reicht von Aufbau, Planung und Logistik über Schausteller- und Wirtetradtion, bis hin zu traditioneller Musik und dem Trachten- und Schützenzug.
In der Reihe der Wiesn-Experten stehen neben dem Wirtschaftsreferenten und Wiesnchef Clemens Baumgärtner auch der Veranstaltungsleiter Andre Listing von der Landeshauptstadt München sowie die Wirtesprecher Peter Inselkammer und Christian Schottenhamel, der Juniorchef des Oktoberfest-Riesenrads Sebastian Willenborg und Manfred Schauer, der „Schichtl“. Weitere Ehrengäste sind der Geschäftsführer des Festrings München e.V. Manfred Newrzella sowie der Wiesnkapellmeister Andreas Stauber. 

Bei der begrenzten Teilnehmerzahl von 30 Personen ist exklusives Ambiente garantiert und Wiesn-Fans kommen voll auf Ihre Kosten. Die 75-minütige virtuelle Tour kostet 15 Euro für ein Endgerät zum gemeinsamen Erleben mit Familie und Freunden.Information und Buchung: www.einfach-muenchen.de/virtuelle-oktoberfestfuehrung

Deutlich spürbare Belebung der Bayerischen Landeshauptstadt – Wichtiges Signal für die Messe-, Kongress- und Veranstaltungswirtschaft

München, 12.09.2021 – Positive Signale für die Tourismusbranche: Die IAA Mobility mit Ihren mehr als 500 Ausstellern aus 25 Ländern hat einen wichtigen Impuls für den Tourismus in München gesetzt. „An den sechs Messetagen haben wir eine deutlich spürbare Belebung der Bayerischen Landeshauptstadt erleben dürfen“, freut sich Michael Höflich, Geschäftsführer der Tourismus Initiative München (TIM e.V.). Bewährt habe sich vor allem das offene Konzept, bestehend aus Summit, Conference und Open Spaces in der Münchner Innenstadt: Nach dem Motto „Raus aus den Messehallen, rein in die Stadt“ haben demnach nicht nur die Hotellerie und die Gastronomie von der neugestalteten IAA profitiert, sondern auch der Einzelhandel und viele weitere touristische Leistungsträger und Freizeiteinrichtungen. „Zehntausende Gäste konnten sich in den vergangenen Tagen mitten in der schönsten Stadt Deutschlands friedlich und begeisternd über die Mobilität von Morgen informieren“, so TIM-Geschäftsführer Michael Höflich. „Die IAA Mobility hat zahlreiche nationale sowie internationale Aussteller und Besucher mitten ins Herz der Stadt gebracht und hat damit ideale Anknüpfungspunkte zum lokalen Tourismus und örtlichen Unternehmen geboten.“

Gleichzeitig war die IAA auch ein wichtiges Signal für die Münchner Messe-, Kongress- und Veranstaltungswirtschaft. Die IAA Mobility ist die erste große internationale Veranstaltung, die in München seit Ausbruch der Pandemie stattfand. „Eine Messe, die sich nicht nur in geschlossenen Hallen abspielt, sondern im öffentlichen Raum der Stadt, stellt an das Sicherheits- und Hygienekonzept natürlich besondere Anforderungen“, so TIM-Geschäftsführer Michael Höflich. „Die IAA hat hier auf eindrucksvolle Weise gezeigt, wie mit wohldurchdachten Maßnahmen auch internationale Großveranstaltungen sicher und erfolgreich durchgeführt werden können.“ Der sogenannte MICE-Bereich (Meetings, Incentives, Conventions, Exhibitions/Events) hat für den Städtetourismus in München vor der Pandemie mit mehr als einem Drittel der Ankünfte und Übernachtungen eine bedeutende Rolle gespielt. „Tagungen, Kongresse und Messen sind extrem wichtige Wirtschafts- und Wachstumsfaktoren für die Stadt München“, erklärt Michael Höflich. „Die IAA Mobility hat dabei eindrucksvoll gezeigt, dass Präsenzveranstaltungen eine glänzende Zukunft haben: Persönliche Begegnungen und Kommunikation sind durch reine Onlineformate nicht zu ersetzen.“

Die Tourismus Initiative München als Organisation der Tourismuswirtschaft in der Bayerischen Landeshauptstadt hat die IAA Mobility in mehrfacher Hinsicht unterstützt, unter anderem als offizieller „Supporting Partner“ sowie als Mitglied der Initiative „Ja zur IAA“ auf Initiative des ADAC Südbayern. „Ohne Mobilität gibt es keinen Tourismus“, erläutert Michael Höflich. „Beweglichkeit und Unabhängigkeit sind elementare Bedingungen für den Tourismus, ob für die Fernreise oder den Tagesausflug.“

Der Start in den Münchner Kunstherbst
Mit Ausstellungen und Veranstaltungen in über 40 Galerien und mehr als 20 Institutionen
Mit diesem Wochenende starten die Münchner Galerien gemeinsam mit zahlreichen Partner-
Institutionen und Museen in den Münchner Kunstherbst. Das seit 1989 im Münchner Kulturleben fest
verankerte Kunstwochenende lockt auch über die Stadtgrenzen hinaus mit Sonderöffnungszeiten,
geführten Rundgängen und einem breiten Vermittlungsangebot viele Besucher in die Kunstmetropole und
ihre Galerien.
www.muenchner-galerien.de

der Herbst lässt keine kulturellen Wünsche im Münchner Künstlerhaus offen. Vielseitig, farbenprächtig, musikalisch, tänzerisch und kabarettistisch wird's im ganzen Haus. Die genauen Termine sowie weitere Veranstaltungen finden Sie hier im Überblick:

Am Mittwoch, 06. Oktober um 19 Uhr, wird der Bildhauer Thomas Röthel mit einer Vernissage seine Ausstellung „Virtuosität in Stahl" eröffnen. Leichthändig scheinen sich diese monströsen Stahlskulpturen in jedwede Himmelsrichtung zu drehen, auszudehnen, zu strecken oder zu verzweigen. Röthel weiß aus einzelnen Stahlplatten oder -brammen unterschiedlichster Größe ein Universum an räumlichen Erfahrungen entstehen zu lassen. Die Ausstellung ist bis 03. Dezember 2021 kostenfrei im Innenhof zu sehen.

Eine weitere Ausstellungseröffnung folgt am Samstag, 09. Oktober um 15 Uhr, von dem Maler Herbert-F. Rauh. In seiner Ausstellung „Wagner in München" wirft „Der Regenmaler" Rauh mit seinen Bildern einen Blick auf die kurze, aber intensive Zeit Richard Wagners, u.a. mit König Ludwig II., in den Jahren 1864/65 in München. Dabei verwendet der Künstler seine ihm eigene Tinte/Regen/Aquarell-Technik, die sowohl auf Papier wie auch auf Leinwand zu sehen ist. Die Ausstellung ist kostenfrei und bis 17. Oktober im Kunstloft zu sehen.

Wir freuen uns auch, dieses Jahr wieder als Veranstaltungsort der Langen Nacht der Museen, am Samstag, 16. Oktober ab 18 Uhr, teilnehmen zu dürfen. Mit ihrem Programm „Getanzte Gemälde" wird die Iwanson International School of Contemporary Dance das gesamte Künstlerhaus mit ihren zeitgenössischen Tanzdarbietungen füllen und Gemälde zum Leben erwecken.

Dienstag, 03 August 2021 19:41

Neue Mitglieder!

Wir begrüßen recht herzlich unsere neuen Mitglieder: Locke Living.und  Doma Restaurant & Bar!

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

 

Die Tourismus Initiative München hatte am Dienstag, 27.  Juli 2021 ab 08.30 Uhr Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München zu Gast. Inhaltlich ging es vor allem darum, wie die künftige Tourismusstrategie für München gestaltet wird, um den Umgang mit dem Aspekt „Nachhaltigkeit“ und der Bedeutung des Geschäftstourismus in den kommenden Jahren – mit diesen und vielen weiteren Themen beschäftigte sich die vierte Ausgabe von „TIM frühstückt mit…“.

Die Fragerunde im Marriott München Hotel wurde eröffnet vom TIM-Vorstandsvorsitzenden Helmut Käs, danach brachten im Wechsel die TIM Vorstände Birgit Häffner (Munich Hotel Alliance), Alexander Bieber (Marriott Hotel München), Caspar-Friedrich Brauckmann (F.S. Kustermann), sowie Wolfgang Kerkhoff (EUROKONGRESS) ihre spezifischen Anliegen und Fragen der TIM-Mitglieder vor. Besonderer Bezug genommen wurde dabei auf die Themen strategische Schwerpunkte in Nach-Corona-Zeiten, den Geschäftstourismus (MICE) und ein mögliches neues Kongresszentrum, auf Verkehrspolitik sowie die Themen Stadtmarketing und Verkehrspolitik.

„Unser primärer Handlungsstrang im Referat für Arbeit und Wirtschaft für den Tourismus in München ist es derzeit, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln in die relevanten Märkte zu rufen: ‚Kommt nach München!‘, so Clemens Baumgärtner. „Nur mit einer entsprechenden Gästezahl können wir die betriebswirtschaftliche Basis und notwendige Stabilität schaffen, um uns um die absolut notwendige Fortschreibung der touristischen Nachhaltigkeitsstrategie zu kümmern.“

„TIM frühstückt mit…“ ist das Talk-Format des Tourismus Initiative München e.V., bei dem sich regelmäßig wichtige Akteure im Münchner Tourismus den Fragen von TIM e.V. und seinen Mitgliedsunternehmen stellen. Aufgrund der Corona-Beschränkungen wurde das Format in einem hybriden Format angeboten.

Den gesamten Talk mit den Vorständen der Tourismus Initiative München e.V. finden Sie hier:  https://tim-fruehstueckt.xcom.live/

Die nächste TIM-Ausgabe findet am Freitag, 26. November 2021 mit Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter statt.

TIM frühstückt_3_27.7.jpg

     

Die Reisetätigkeit kehrt zurück! Wir laden Sie herzlich zu unserem deutschsprachigen und kostenfreien Webinar ein. Einzelhändler und Retail Management Teams profitieren vom Wissen unserer Experten und können es gezielt zur Umsatzsteigerung einsetzen.


Gut informiert: Pascal Beij, Vice President & General Manager Retail Central Europe, gibt einen Ausblick auf das zweite Halbjahr 2021 und informiert Sie über die wachsende Bedeutung des Mobile Payments.

Neu trainiert: Peer Skillandat, Senior Area Sales Manager, frischt das Wissen zum Tax Free Shopping auf und teilt praktische Tipps zur Umsatzsteigerung.

Clever vorbereitet: Britische Kunden werden ihre Einkaufsbudgets erhöhen, da das Tax Free Shopping bei uns für günstigere Preise sorgt. Martina Hörsting, Senior Sales Manager, gibt Ihnen einen Verkaufsleitfaden für diese neue Zielgruppe.

16.07.2021

Filmfans erwartet beim Besuch der Bavaria Filmstadt ab dieser Saison die neue FILMkulisse Outdoor-Lounge, die zu einer Reise durch den Drehort Bayern einlädt. Repräsentantinnen und Repräsentanten von Bavaria Film, FFF Bayern und Bayern Tourismus Marketing GmbH haben die neue Outdoor-Lounge gestern eröffnet. Unter den Gästen waren zwei Schauspielerinnen der Rosenheim-Cops und das Netzwerk der FILMkulisse Bayern.


Die FILMkulisse Bayern Lounge bildet – etwa neben der Auszeichnung "Drehort des Jahres" – ein weiteres Highlight der jahrelangen und etablierten Zusammenarbeit von Filmproduktion, Film Commission und Tourismus in Bayern. Die Aktivitäten erscheinen gebündelt unter dem Logo der Initiative FILMkulisse Bayern, die 2014 ins Leben gerufen wurde. Mit der Bavaria Filmstadt besteht eine Kooperation, seitdem dort vor fünf Jahren eine Ausstellung der Initiative Filmkulisse Bayern zu sehen war

Mittwoch, 07 Juli 2021 15:33

PRESSEKONFERENZ #münchenistwiederda

Willkommensaktion von Kultur- und Freizeiteinrichtungen, Einzelhandel und Gastronomie in München

#münchenistwiederda: Unter diesem Motto bieten rechtzeitig zum Beginn der städtischen Aktion „Sommer in der Stadt“ zahlreiche Kultur- und Freizeiteinrichtungen, der Einzelhandel und die Gastronomie in München besondere Willkommensangebote für alle Besucher der Stadt. Mit der Gemeinschaftsaktion #münchenistwiederda wollen die Tourismus Initiative München (TIM e.V.), CityPartner München und BHG DEHOGA Kreisstelle München in Abstimmung mit dem Referat für Arbeit und Wirtschaft die Münchnerinnen und Münchner sowie das Umland das Leben in der Stadt wieder neu entdecken lassen. Im Rahmen der Aktion vom 16. Juli bis zum 25. Juli 2021 bieten zahlreiche Partner Vergünstigungen, Gratisangebote und Verlosungen.

Wir laden Sie hiermit herzlich ein zu unserer Pressekonferenz, bei der Ihnen die Vertreter der Initiatoren die Hintergründe der Aktion erläutern:

  • Anna Kleeblatt, Vorstandsmitglied Tourismus Initiative München (TIM) e.V.
  • Daniela Ziegler, Kreisgeschäftsführerin München BHG DEHOGA
  • Wolfgang Fischer, Geschäftsführer CityPartner München
  • Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit u. Wirtschaft der Landeshauptstadt München
  • Benedikt Brandmeier, Leiter Geschäftsbereich Tourismus, Veranstaltungen, Hospitality Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München

Anwesend sein werden außerdem ausgewählte Vertreter teilnehmender Partner der Aktion wie z.B. der Tierpark Hellabrunn, TimeRide München, SeaLife und YourMunichTour.

„#münchenistwiederda“
Pressekonferenz inkl. Foto- & Videotermin
Donnerstag, 15.07.2021, 09.00 Uhr bis 10.00 Uhr
Museum of Urban and Contemporary Art (MUCA)
Hotterstraße 12, 80331 München


Für eine Teilnahme bitten wir Sie um Rückmeldung per E-Mail an Petra Wähner bis spätestens Montag, 12. Juli 2021 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Donnerstag, 24 Juni 2021 10:21

Pressemitteilung von TimeRide München

Wiedereröffnung TimeRide München am 3.7.2021

Pressemeldung - Freizeittipp

Neustart von TimeRide München: Virtuelle Zeitreisen durch Bayerns Geschichte sind wieder möglich

TimeRide München öffnet ab Samstag, 3. Juli, endlich wieder die Tore für virtuelle Zeitreisen. Nach über acht Monaten Corona-bedingter Schließzeit empfängt die Erlebnisausstellung Gäste zu spektakulären Virtual-Reality-Flügen über das historische Bayern und das moderne München.

München, 23. Juni 2021. Abenteuerliche Flugreisen lassen sich ab Samstag, 3. Juli direkt vor der eigenen Haustüre erleben: Bei TimeRide München erkunden Besucher ganz Bayern in einem atemberaubenden Überflug – und das im fantastischen Gefährt eines virtuellen Pfauenwagens, den einst König Ludwig II. ersann. Während die Corona-Pandemie noch immer viele Reisepläne einschränkt, eröffnet die Zeitreise-Attraktion inmitten der Münchener Innenstadt einen völlig neuen Blick auf Bayern und über 7000 Jahre Landesgeschichte. Die VR-Brillen ermöglichen dabei eine 360-Grad-Rundumschau auf faszinierende landschaftliche Szenerien, während Spezialeffekte die Illusion eines rasanten Fluges perfektionieren. Auch das heutige München lässt sich bei TimeRide aus der Luft bestaunen. Gäste steigen dazu in überdimensionale Pfauenwägen im Foyer und lassen sich dank mobiler VR-Brillen sanft über die Dächer der Landeshauptstadt tragen. Die zusätzliche Attraktion wurde im Herbst 2020 kurz vor dem zweiten Lockdown eröffnet und gewährt jetzt wieder neue Perspektiven auf die Münchner Skyline. Zum „Sommer in der Stadt“ ist der Pfauenflug über München am 17. und 24. Juli kostenfrei, regulär kann er für 3,50 EUR mit der historischen Zeitreise kombiniert werden. Die virtuellen Ausflüge werden infolge der aktuellen Lockerungen ab Samstag, 3. Juli wieder angeboten. Vorerst finden die VR-Touren ausschließlich samstags statt; eine schrittweise Ausweitung ist geplant. Die Höhe der Teilnehmerzahl richtet sich nach den geltenden Corona-Schutzverordnungen und ist aktuell auf maximal acht Personen pro Tour begrenzt. Ein negativer Coronatest muss nicht nachgewiesen werden, wird aber zum Schutz der Gäste und des TimeRide-Teams empfohlen. Der Besuch von TimeRide München ist für Individualbesucher und kleine Gruppen möglich. Die rund 45-minütigen Touren eignen sich für Zeitreisende im Alter von 6 bis 99 Jahren.

TimeRide München auf einen Blick

Adresse: Tal 21, 80331 München

Öffnungszeiten: Samstags von 11.00 bis 19.00 Uhr. (letzte Tour um 18.00 Uhr)

Tickets: VR-Zeitreise zu 16,50 EUR; ermäßigt: 13,50 EUR VR-Flug über München ab 3,50 EUR

Webseite: www.timeride.de/muenchen

YouTube: https://youtu.be/WMAFslOX6mA

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 0221 988 611 85

Über die TimeRide GmbH Die 2016 in München gegründete TimeRide GmbH entwickelt und betreibt lokalhistorische, touristische Attraktionen. TimeRide steht für stationäre Ladenlokale, die geschichtliches Wissen auf emotionale Art und Weise vermitteln. Dank moderner Technologien wie Virtual Reality (VR) in Kombination mit haptischen Elementen wie Vibrationen und Fahrtwind tauchen die Besucher in das Leben und Treiben ausgewählter Epochen ein. Der erste TimeRide in Köln öffnete im Oktober 2017 und nahm seine Besucher auf eine virtuelle Rundfahrt durch die Kölner Altstadt um 1900 mit. Der zweite deutsche TimeRide öffnete Ende 2018 in Dresden seine Tore. Der Berliner Standort am Checkpoint Charlie sowie ein weiteres Lokal in der Münchner Altstadt wurden 2019 eröffnet. Der neueste TimeRide in Frankfurt am Main öffnete im Juni 2020. Rund 500.000 Gäste haben die Zeitreise-Attraktionen bereits besucht. Das Unternehmen wurde 2018 mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnet. Zudem ist die TimeRide GmbH Preisträger des renommierten Bayerischen Gründerpreises und des Münchner Gründerpreises.

Weitere Informationen unter www.timeride.de.

Pressekontakt TimeRide GmbH Julian Herbig PR & Communication Manager

Alter Markt 36-42; 50667 Köln

Tel.: +49 (0) 221 270 599 17 Mobil: +49 (0) 151 146 172 57

E-Mail: presse@timeride.de

Seite 1 von 10

Förderverein und Zusammenschluss von touristischen Leistungsträgern Münchens zur aktiven Mitgestaltung der touristischen Vermarktung.

Um unsere Website fortlaufend für Sie verbessern zu können, werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Ok

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.